Pädiatrie (Kinderheilkunde)
  • Störungen in der Motorik
  • Defizite bei der Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen
  • Störungen der Sozialentwicklung und Kommunikationsfähigkeit
  • Lese- Rechtschreibstörung und Rechenstörung
  • Defizite bei Aufmerksamkeit, Ausdauer und Konzentration AD(H)S)
  • Geistige und körperliche Behinderung


Therapeutische Zielsetzung

Das oberste Ziel ist es, die größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag (Zuhause, Kindergarten, Schule) zu erreichen. Die Defizite und Störungen sollen behoben bzw. kompensiert werden, um Folgeschäden zu vermeiden. Dies kann erreicht werden durch Verbesserung:
  • der Grob- und Feinmotorik
  • der Aufmerksamkeit und Konzentration
  • der Wahrnehmung
  • des Selbstwertgefühls
  • der Handlungsfähigkeit


Behandlungsmaßnahmen

  • Motorisch- funktionelle Verfahren
  • Neurophysiologische Verfahren
  • Neuropsychologische Verfahren
  • Psychosoziale Verfahren

    Dazu gehören:
  • Funktionelle, handwerkliche, spielerische und gestalterische Behandlungstechniken
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Stimulation und Differenzierung der basalen, sensorischen Fähigkeiten
  • Graphomotorisches Training
  • Hirnleistungstraining
  • Selbsthilfetraining
  • Training von Alltagskompetenzen
  • Methoden zur Entwicklung von Selbstsicherheit und Bewältigungsstrategien